Komitee

«Zusammenkommen ist ein Beginn - zusammenbleiben ist Fortschritt - zusammenarbeiten Erfolg (H. Ford).»

Mitglieder Komitee

VornameNachnameFunktionOrt
 
SilviaMartiTreuhänderinWetzikon-
JackBrunnschweilerlangjähriger Unternehmensleiter und InvestorWiesendangen-
StefanFritschiStadtratWinterthur-
ThomasPorchetPrivatierWinterthur-
ToggenburgerTrulsGeschäftsführerWinterthur-
MartinHirzelCEO Autoneum Holding AGWinterthur-
IrisKündig StoesselGemeinderätin ZermattZermatt-
LisaMeyerhans SarasinGeschäftsführerin und VerwaltungsrätinZollikon-
Thomas D.MeyerSenior Country Managing Director Accenture SwitzerlandZollikon-
MarcoWeberJuristZollikon-
StefanRaebsamenVRP PwC SchweizZollikon-
BirgittSiegristGeschäftsführerinZug-
Bruno R.LangSenior BeraterZumikon-
MartinKesslerRechtsanwaltZumikon-
Andreas W.KellerUnternehmerZumikon-
ChristianFotschAlt-BotschafterZürich-
FelixGutzwillerProf., a SRZürich-
PeterWuffliUnternehmerZürich-
MatthiasReinhartUnternehmerZürich-
PeterFlückigerDirektor Swiss TextilesZürich-
41 bis 60 von 78

Stefan Brupbacher engagiert sich geschickt und beharrlich für den Denk- und Werkplatz Schweiz und damit für unsere Unternehmen und Jobs.

Hans Hess
Präsident Swissmem

Ich habe mit Stefan Brupbacher über Jahre vertrauensvoll zusammengearbeitet. Seine Courage sowie seine Willens- und Schaffenskraft zeichnen ihn aus. Deshalb Stefan in den Nationalrat!

Fulvio Pelli
ehem. Präsident und Nationalrat FDP.Die Liberalen

Ich schätze sein Urteilsvermögen und seine Erfahrung. Er setzt beides in der Umsetzung von Lösungen pragmatisch und erfolgreich ein.

Beat Bächler
Partner bei i3 und VRP

Stefan Brupbacher ist hochkompetent, verfügt über grosse Erfahrung und setzt sich mit Herzblut und harter Arbeit für unser Land ein.

Maurus Zeier
Vize-Präsident FDP Stadt Luzern

Stefan Brupbacher kennt die Bedürfnisse der Wirtschaft und die Möglichkeiten der Politik wie nur wenige. Und er verbindet die zwei Welten aus konsequent liberaler Warte.

Andreas Hammer
Leiter Unternehmenskommunikation & Public Affairs

Für unsere Zukunft brauchen wir bewährte und bestandene Persönlichkeiten. Stefan hat das bis jetzt bewiesen und wird sich wirkungsvoll in den Nationalrat einbringen. Er kann, er will!

Roger E. Schärer
Präsident SENAG