Komitee

«Zusammenkommen ist ein Beginn - zusammenbleiben ist Fortschritt - zusammenarbeiten Erfolg (H. Ford).»

Mitglieder Komitee

VornameNachnameFunktionOrt
 
CarlIlliPräsident Swiss TextilesZürich-
Stephan R.VavrickaArztZürich-
OliviaPelliRechtsanwältinZürich-
SandroCornellaCEOZürich-
JürgSchöningdipl.El.Ing.ETHZZürich-
RaphaëlTschanzGemeinderat Stadt ZürichZürich-
MartinNavilleGeschäftsführer der Swiss-American Chamber of CommerceZürich-
ConradAmmannCEO Primeo EnergieZürich-
ThomasWagneralt Stadtpräsident, alt StadtratZürich-
UrsBrogliehem. Leiter Public Affairs und UnternehmenskommunikationZürich-
HansjürgDieneralt GR ZürichZürich-
MaurizioDe iacoMitglied der DirektionZürich-
DanielDaenikerRechtsanwaltZürich-
MartinNavilleGeschäftsleiterZürich-
PatrickKrauskopfVRP AGON PartnersZürich-
AlfredMeiliUnternehmerZürich-
BarendFruithofCEO Aebi Schmidt Holding AGZürich-
IvanWagner-Zürich-
61 bis 78 von 78

Mit Stefan Brupbacher stellt sich ein Kandidat zur Verfügung, der seit 20 Jahren für die Anliegen des Schweizer Werkplatzes kämpft.

Peter Spuhler
Verwaltungsratspräsident Stadler Rail, Vorstandsmitglied Swissmem

Ich habe mit Stefan Brupbacher über Jahre vertrauensvoll zusammengearbeitet. Seine Courage sowie seine Willens- und Schaffenskraft zeichnen ihn aus. Deshalb Stefan in den Nationalrat!

Fulvio Pelli
ehem. Präsident und Nationalrat FDP.Die Liberalen

Seit 35 Jahren ein echter Freund: zuverlässig, gradlinig und trotz vollem Einsatz offen für andere Meinungen und neue Ansichten.

Christof Diener
CEO di ema Entwicklungsmanagement GmbH

Stefan Brupbacher - professionell, freisinnig durch und durch, mit einen grossen Schatz an Erfahrungen - solche Leute brauchen wir in Bern!

Helen Freiermuth
FDP.Die Liberalen International, Vize-Präsidnetin

Stefan kenne und unterstütze ich als zukunftsorientierten Pragmatiker. Er hat den Sinn für das Machbare und bringt die Schweiz vorwärts.

Thomas D. Meyer
Senior Country Managing Director Accenture Switzerland

Für unsere Zukunft brauchen wir bewährte und bestandene Persönlichkeiten. Stefan hat das bis jetzt bewiesen und wird sich wirkungsvoll in den Nationalrat einbringen. Er kann, er will!

Roger E. Schärer
Präsident SENAG