Komitee

«Zusammenkommen ist ein Beginn - zusammenbleiben ist Fortschritt - zusammenarbeiten Erfolg (H. Ford).»

Mitglieder Komitee

VornameNachnameFunktionOrt
 
PeterSpuhlerVerwaltungsratspräsident Stadler Rail, Vorstandsmitglied SwissmemWarth-Weiningen-
ChristofDienerCEO di ema Entwicklungsmanagement GmbHWädenswil-
Robert M.Blancpain-Uster-
EmanuelAgustoniRPK Präsident UrdorfUrdorf-
BeatBächlerPartner bei i3 und VRPUitikon-
AndreasHammerLeiter Unternehmenskommunikation & Public AffairsThalwil-
MarkItinCo-PräsidentStallikon-
HeikeScholtenCEOStäfa-
OlimpioPiniIngenieurSorengo-
LüchingerCyrillLehrlingSeengen-
DorisAebiMitinhaberinSchöftland-
AnnetteSchoemmelRüschlikon-
AloysHirzelUnternehmensberaterRüschlikon-
AnnetteSchoemmelUnternehmerin, Mitgründern Asia Society ZürichRüschlikon-
ThomasIslerVRP und UnternehmerRüschlikon-
PhilippMüllerUnternehmer und FDP-Präsident 2012-2015Reinach-
AndreasKirchschlägerGeschäftsführerRapperswil-Jona-
MartinSauterGeschäftsführer Sauter Bachmann AGNetstal-
MargrithGrundlerArchitektinMaur-
MaurusZeierVize-Präsident FDP Stadt LuzernLuzern-
41 bis 60 von 78

Kompetent und klar in der Sache, fair im Umgang: Als Nationalrat ist Stefan Brupbacher ein Gewinn für die Schweiz.

Doris Aebi
Mitinhaberin, aebi+kuehni AG

Stefan Brupbacher - professionell, freisinnig durch und durch, mit einen grossen Schatz an Erfahrungen - solche Leute brauchen wir in Bern!

Helen Freiermuth
FDP.Die Liberalen International, Vize-Präsidnetin

Während anspruchsvoller Projekte in Afrika und China hat mir Stefans Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit in diffizilen Situationen stets imponiert.

Jack Brunnschweiler
langjähriger Unternehmensleiter und Investor

Stefan kenne und unterstütze ich als zukunftsorientierten Pragmatiker. Er hat den Sinn für das Machbare und bringt die Schweiz vorwärts.

Thomas D. Meyer
Senior Country Managing Director Accenture Switzerland

Stefan Brupbacher kennt die Bedürfnisse der Wirtschaft und die Möglichkeiten der Politik wie nur wenige. Und er verbindet die zwei Welten aus konsequent liberaler Warte.

Andreas Hammer
Leiter Unternehmenskommunikation & Public Affairs

Die Angst vor einem technischen Fortschritt hat den Ursprung beim Fehlen an Wissen.

Lüchinger Cyrill
Lehrling